Startseite
  Über...
  Archiv
  Steffi 1 in Rodez
  24.03. Rodez
  31.03. Bordeaux
  07.04. Lot
  15.04. Toulouse
  28.04. Montpellier
  01.05. Viaduc de M
  03.06. Millau
  04.06. Conques
  21.06. Fête de la mus.
  24.06. Toulouse
  25.06. Cordes
  25.05. Roquefort
  14.-16.07. Barcelone
  22./23.07. Carnon
  24.07. Carcassonne
  Wort des Tages
  Steffi 2 in Bordeaux
  Sascha in Bdx
  29.04. La Rochelle
  07.05. Biarritz
  13.05. Soirée
  Arcachon
  Gästebuch
  Kontakt

   stage Bdx
   Wetter Rodez
   Wetter Bordeaux

http://myblog.de/les.steffis

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es ist Samstag. Wieder habe ich nicht ausschlafen können. Reisen ist anstrengend, aber auch sehr schön. Ich möchte was von der Welt sehen und erst recht meinen Basti. Also ab in den ersten Bus, der von Rodez nach Montpellier fährt, wo Basti und seine Familie bereits auf mich warteten. Der Bus sollte eigentlich um 7h00 abwarten. Ich war 10 Minuten vor geplanter Abfahrt da. Doch bis 7h30 war immer noch kein Bus da. Franzosen. Nie pünktlich. Ich hatte mir inzwischen schon einen Kopf gemacht, wie ich von Rodez nach Montpellier mit dem Zug komme. Über Toulouse. Sehr logisch und sehr schnell. Vielen Dank. Zum Glück kam der Bus ja doch noch. Allerdings war der Busfahrer der Meinung, dass 30 Minuten Verspätung nicht reichen, so dass er nochmal "schnell" 15 Minuten mit einem anderen Busfahrer quatsche und fein die Verspätung verlängerte. So sind die Franzosen.
Und dann war der Bus noch nicht mal sauber. Überall "vomi" (Kotze) und die blöde Klimaanlage war am frühen Morgen bei 18 Grad auch schon an. Die Strecke nach Montpellier ist aber sehr schön. Unbeschreiblich schöne Landschaften...
Letztendlich bin ich sogar pünktlich in Montpellier angekommen, wo Familie Paesler vor dem Bahnhof auf mich warteten. Nach kleiner Café-Pause ging es Richtung Strand. Es war super heiß und alle konnten eine Abkühlung gebrauchen. Jedoch wurde es nichts mit einer Abkühlung: das Mittelmeer hatte 27 Grad. Gottseidank gab es Duschen mit kühlerem Wasser.
Das Baden im Meer war so schön. Wellen. Huuuuh... Schöne Muscheln gab es auch. Flo hatte die schönsten gefunden. Kleiner Tauchflo ;-)
Wir hatten übrigens einen tollen Standplatz. Das Wohnmobil stand in einem ordnentlichen Villenviertel. Wir hatten sogar eine Grünfläche, wo wir abends um Muscheln zockten oder sonst aßen. Und das Beste: in 2 Minuten war man am Strand.
Wir blieben auch den Sonntag noch. Abends machten wir uns auf den Weg nach Carcassonne. 20 km vor der Burgenstadt hielten wir auf einem großen Autobahnrastplatz. Der Rastplatz war sehr schön. Jedoch lief immer ein Mann rum, der recht unheimlich war. Er war hintern den Sträuchern und machten mir doch schon Angst. Es ist ja nix passiert, aber allen war mullmig beim Einschlafen. Wir nannten den Mann "Räuber".... Puuuuuuuuuuuuuuuh



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung